PostHeaderIcon Sprachschule Axioma

Sie suchen eine neue Arbeit? Sie wollen sich beruflich umorientieren? Sind Sie bereits zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen worden, so haben Sie bereits die erste Hürde der Bewerbungsrunde überwunden.

Nun ist anzustreben, den guten Eindruck der Bewerbungsunterlagen im persönlichen Vorstellungsgespräch zu festigen. Gerade jedoch, wenn man im Ausland arbeiten möchte, in einer Sprache, die nicht die eigene Muttersprache ist, gilt es, an Sprache und Aussprache zu arbeiten, um den Anforderungen des Berufslebens gewachsen zu sein und sicher und souverän auftreten zu können. Diesen Beitrag weiterlesen »

PostHeaderIcon Informationen zu Ausbildung und Beruf – Messen helfen weiter

Wer weiß schon sicher, welchen Beruf man einschlagen will und wie eigentlich der Werdegang beschaffen sein kann. Um diese Unsicherheiten bereits im Vorfeld ganz klar durch Wissen zu ersetzen, sind Bildungsmessen unverzichtbar. Schließlich fängt jede Karriere, auch als Azubi, mit einer richtigen Entscheidung an!
Diesen Beitrag weiterlesen »

PostHeaderIcon Bewerbung individuell

Jede Bewerbung sieht anders aus. Jeder hat andere Themen, andere Fertigkeiten, einen anderen Lebenslauf. Die Fähigkeiten seien hervorzuheben und müssen besonders präsentiert werden. Wie kann man das am besten?

Foto: herlitz_pbs

Diesen Beitrag weiterlesen »

PostHeaderIcon Was gibt es beim englischen Lebenslauf zu beachten?

Wer sich bei einer englischen Firma bewerben möchte, der braucht natürlich auch einen englischen Lebenslauf. Der unterscheidet sich von seinem grundlegenden Aufbau nur geringfügig von dem deutschen Lebenslauf. Die größte Herausforderung ist sicherlich dabei in der Sprache zu sehen, denn es braucht gute Englischkenntnisse, um den Lebenslauf angemessen zu schreiben und keine Fehler darin zu machen. Nur wer seinen englischen Lebenslauf ordentlich und richtig erstellt der kann seinen zukünftigen Chef auch von sich überzeugen. Strotzt dieser vor Fehlern im Bereich Rechtschreibung, Grammatik und Ausdruck dann haben die Arbeitgeber so ihre berechtigten Zweifel daran, ob sich der Bewerber wirklich so gut für den eigenen Betrieb eignet und dort dann in der Lage sein wird, sich vernünftig mit den Arbeitskollegen und Kunden zu unterhalten.
bewerben
bild:shawncampbell

Eine große Hilfe kann es deshalb sein, frühzeitig vor der geplanten Bewerbung einen Englischkurs zu besuchen, wie sie zum Beispiel beim Wallstreetinstitute angeboten werden. Kurse wie diese helfen dabei, das Englisch in intensiven Einheiten meist in kleinen und überschaubaren Gruppen zu intensivieren und so auch den englischen Lebenslauf problemlos schreiben zu können und den neuen Arbeitgeber damit zu beeindrucken.

Das Einmaleins des Lebenslaufs

Bei einem Lebenslauf ist es wichtig, vor allem die persönlichen Vorzüge ins rechte Licht zu setzen und sich selbst einer fremden Person möglichst positiv vorzustellen. Dazu gehört neben dem beruflichen Werdegang („Experience“) natürlich auch der schulische Werdegang (“Education“) und besondere Fertigkeiten (“Skills“) welche sich vor allem auf die Nutzung und Kenntnisse unterschiedlicher Computerprogramme beziehen, aber je nach Beruf für den sich beworben wird auch durchaus aus Sprachkenntnissen und sonstigen Fertigkeiten bestehen können. Auch Hobbys gehören in einen englischen Lebenslauf hinein.

Ist alles da und der Lebenslauf dank Englischkurs gut geschrieben wartet die nächste Hürde, das persönliche Vorstellungsgespräch beim vielleicht zukünftigen Chef und hier muss dann auch von Auge zu Auge bewiesen werden, dass der Bewerber in der Lage ist, sich angemessen zu unterhalten und auch mündlich einen guten Eindruck zu machen, wenngleich Englisch nicht seine Heimatsprache ist. Mit dem richtigen Maß an Motivation und Spaß beim Englischlernen wird auch das sicherlich zu schaffen sein und der Verdienst der Mühe ist dann ein neuer toller Job.

Das schreiben eines Lebenslaufs, lernt man übrigens auch durch die Englischkurse bei Wallstreetinstitute!

PostHeaderIcon Online-Bewerbung im Mobile Marketing

Bewerbung via Internet – zeitgemäß und günstig
Online Bewerbungen sind seit der Zeit des Internets beliebter denn je. Die einfache und unkomplizierte Abwicklung begeistert viele Menschen. Die Online-Bewerbung wird besonders wird bei vielen Unternehmen gerne gesehen. Besonders die Internet-Branche selbst, publiziert Stellenanzeigen fast ausschließlich online auf der Website des Unternehmens oder in einem der zahlreichen Portale für Stellenanzeigen im Web. Entsprechend wird auch von künftigen Arbeitnehmern wie Experten für Mobile Marketing und App Programmierern erwartet, dass sie das Medium Internet nutzen. Sowohl Stellenanzeigen in Tageszeitungen als auch Bewerbungen in Papierform würden da etwas altbacken wirken.

Per E-Mail oder über die Firmen-Website bewerben
Die potentiellen Arbeitsnehmer können im Regelfall ihre Bewerbung per E-Mail mit angehängten Dateien einreichen. Arbeitsplatzsuchende haben bei vielen Unternehmen aber auch die Möglichkeit sich direkt online zu bewerben. Meist soll diese Online-Bewerbung aus einem Lebenslauf, einem Anschreiben und einem Lichtbild bestehen. Ähnlich wie bei „konventionellen“ Bewerbungen wird erwartet, dass die Unterlagen vollständig, aussagekräftig und ohne Tippfehler sind. Klar ist, dass auch bei der Bewerbung via Internet letzten Endes die Qualifikationen des Bewerbers entscheidend sind. Die wichtigsten Informationen kann der Bewerber in Formulare eingeben. Dokumente wie Lebenslauf und Zeugnisse können als Datei hochgeladen werden. Diese Vorgehensweise ermöglicht den Personalabteilungen eine strukturierte Darstellung der Bewerberdaten. Als Datenformat für die Dateien hat sich das universelle pdf-Format bewährt, auf das sowohl der Bewerber als auch das Unternehmen kostenlos zugreifen können.

Vorteil für Bewerber und Unternehmen: strukturierte Abläufe
Bewerbungen können im Vergleich zur Papier-Bewerbung schnell und kostengünstig erstellt und verschickt werden. Kosten für Umschläge, Bewerbungsmappen und Briefmarken können eingespart werden. Aber auch auf Seite des potentiellen Arbeitgebers gibt es viele Vorzüge. Viele Unternehmen bevorzugen diese Variante, da der Ablauf wesentlich einfacher ist und viel Zeit einspart. Der Vorteil besteht vor allem darin, dass die Unternehmen Struktur in ihr Bewerbungsverfahren bekommen und die Anschreiben schneller durchschauen können.

PostHeaderIcon Englisch Kenntnisse auf Sprachreisen verbessern

Die englische Sprache zu können wird heutzutage immer wichtiger. In kaum einem Job kommt man heute ohne gute Englischkenntnisse weiter und in vielen Jobausschreibungen gehören gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift schon zur Grundvoraussetzung. Warum also nicht das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. Sprachreisen England oder Sprachreisen nach Malta bieten hierfür die ideale Möglichkeit.

Foto: Kenski1970

Diesen Beitrag weiterlesen »

PostHeaderIcon Worauf sollte man als Grafiker bei der Bewerbungsmappe achten?

Gute Jobs sind hart umkämpft, da muss man sich schon von der grauen Masse abheben, gerade wenn man aus einem kreativen Beruf kommt, wie der Grafiker. Es gibt einiges zu beachten, wie der Aufbau der Bewerbungsmappe, der Wahl eines guten Laserdruckers und der Wahl des Toners.

Foto: Andrea Balzano

Diesen Beitrag weiterlesen »

PostHeaderIcon Bewerbung für Selbständige: warum der Businessplan auch eine Form von Bewerbung sein kann

Auch wenn sich jemand, der sich selbständig machen will, nicht bei möglichen Arbeitgebern bewirbt, so muss er ein weit umfangreiches Dokument als eine herkömmliche Bewerbung erstellen – nämlich einen Businessplan. Ein Businessplan, auch Geschäftsplan genannt, ist ein übersichtliches Dokument, das die eigene Geschäftsidee und den Markt analysiert.

Foto: juhansonin

Diesen Beitrag weiterlesen »

PostHeaderIcon Werbung ebnet den Weg zum Erfolg

Das Internet ist den letzten zehn Jahren immer umfangreicher und größer geworden. Unzählige Onlineshops und Blogs machen es einem Internetnutzer schwer, den Überblick zu behalten. Doch nicht nur der Nutzer fühlt sich im Nu überfordert, denn auch Onlineanbieter müssen sich mit neuen Herausforderungen befassen.

Foto: Bidgee

Diesen Beitrag weiterlesen »

PostHeaderIcon Die Bewerbung fürs Studium

In wenigen Wochen enden an manchen Hochschulen bereits wieder die Bewerbungsfristen für das Sommersemester 2012. Daher beschäftigt sich dieser Artikel mit dem Thema der Bewerbung für´s Studium.

Foto: tacker

Diesen Beitrag weiterlesen »